Comic Kritiken

Kritik – DC-Horror: Der Zombie-Virus

DC-Horror: Der Zombie-Virus, von Injustice-Autor Tom Taylor, ist eine düstere und harte Endzeit-Story, welche die Helden rund um Batman, Wonder Woman und Superman vor eine nie dagewesene Gefahr stellt! Ein bösartiger Virus scheint Millionen Bewohner der Erde in eine Art Zombies zu verwandeln. Doch was ist, wenn der Virus auch die Helden der Erde befällt? Kann die Gefahr gebannt werden? In meiner Kritik lest Ihr, wie mir die Geschichte gefallen hat und ob sich die Horror-Show lohnt!

DC-Horror – DCeased

Die Justice League kämpft einen erbitterten Kampf gegen den fiesen Darkseid. Es gelingt ihnen, ihn aufzuhalten. Doch was die Helden nicht wissen ist, dass ein grauenvoller Virus kurz davor steht, die Bewohner der Erde in grausame Monster zu verwandeln – Zombies! Davon nicht ausgeschlossen: Die Superhelden und Schurken! So dauert es nicht lange, bis die Lage nicht nur brenzlig, sondern ausweglos erscheint. Superman, Mister Miracle oder Wonder Woman versuchen alles, um die Welt zu retten. Doch der Albtraum hat bereits begonnen…

DC-Horror oder Dceased, so der Original Titel der Miniserie, ist eine finstere und bedrückende Vision eines Mannes, der sich mit solch einer Thematik bestens auskennt. Tom Taylor hat bereits die Comics rund um das Videospiel Injustice geschrieben und damit eine der beliebtesten Reihen der letzten Jahre kreiert. Düstere Endzeit-Stimmung und Dystopien gehören zum kleinen 1×1 dieses Autors. Das ein Comic über den verheerenden Ausbruch eines Virus gerade dieser Tage bei uns erscheint, bringt eine bittere Ironie mit sich. Aber es hilft auch, die Story und die Handlungen der Figuren zu verstehen.

Cyborg sieht sich einer großen Gefahr ausgesetzt!
Cyborg sieht das unaufhaltsame Übel! (Bild: Panini Verlag/Renes Nerd Cave)

Im Augenblick der Angst

Was mir in DC-Horror wirklich sehr gefallen hat, ist die bedrückende Atmosphäre, welche die Geschichte verbreitet. Wenn sich die Lage der Welt immer ernster zuspitzt und die Situation gar ausweglos erscheint, vermitteln die Figuren unglaubliche Emotionen. Emotionen, welche auch auf den Leser übergehen. Spannung, Angst, Trauer… all das sind Bestandteile dieser Geschichte und Tom Taylor schafft es, diese hervorragend miteinander zu verbinden. Helfen tun ihm dabei die schönen Zeichnungen von Artist Trevor Hairsine. Egal ob es eher helle oder die düsteren Panels der Story sind – hier passt alles sehr gut zusammen.

Horrorfans kommen hier durchaus auf ihre Kosten. Egal ob man auf Zombies, Splatter oder Endzeit-Action steht. Hier wird dem Leser von allem etwas geboten. Dabei landen wir aber auch direkt bei meinem nahezu einzigen Kritikpunkt: Ich hatte mir etwas mehr harte Splatter-Kost erhofft. Diese Vorstellung ist etwas, was die Promo zur Story mir vermittelt hat. Aber am Ende kann ich das nicht mal als reine Kritik ansehen. Es ist eher eine Frage des Geschmacks. Ein Schlachtfest im herkömmlichen Sinne, darf man hier nicht erwarten. Stattdessen erhalten wir einen überaus interessanten Abstecher in ein ungewohntes Gefilde für unsere Helden. Das alles heißt aber nicht, dass hier mit Blut gespart wird. Für jüngere Leser ist DC-Horror definitiv ungeeignet!

Wie so oft, könnte Superman die letzte Hoffnung der Erde sein!
Superman versucht, die Bedrohung zu besiegen! Schafft er es? (Bild: Panini Verlag/Renes Nerd Cave)

Versammelt Euch, Helden der Erde!

Wenn es DC-Horror an einem nicht mangelt, dann ist es die Fülle an Helden und Schurken! Neben den Lieblingen wie Batman oder Flash, sind auch viele Nebencharaktere dabei. Von Atom bis Zatanna, hat es sich Taylor nicht nehmen lassen, viele Figuren einzubauen. Bei solch einer großen Anzahl an Charakteren dürfte es aber auf der Hand liegen, dass die meisten davon nur kurze Gastspiele haben. Andernfalls wäre die Geschichte wahrscheinlich dick wie ein Omnibus. Ist das schlimm? Meiner Meinung nach keineswegs. Es vermittelt vielmehr die Botschaft, dass ab einem gewissen Zeitpunkt, alle zusammen arbeiten. Das ist auch unabdingbar, für eine erfolgreiche Bekämpfung der Epidemie. Doch schaffen es die Helden und Schurken?

Da die Geschichte abseits der Kontinuität spielt und in sich abgeschlossen ist, blieb dem Kreativteam hier genügend Freiraum, um ihre Vision umzusetzen. Daher sollte man sich nicht wundern, dass einige Dinge nicht mit den aktuell laufenden Heftserien konform gehen. Wieso die Geschichte nicht im DC Black Label erschien? Eigentlich eine gute Frage. Thematisch und inhaltlich hätte sie hervorragend in das Konzept des Imprints von DC Comics gepasst. Das Ende der Geschichte lässt dennoch Platz, für eine mögliche Fortsetzung der Geschichte. Wenn ich genau darüber nachdenke, wäre das sicherlich interessant. Für eine Vermeidung möglicher Spoiler verzichte ich jedoch darauf zu verraten, an welche Horror Games ich denken muss, bei einer möglichen Fortsetzung.

Wenn Ihr die Story gelesen habt und eine Vermutung habt, schreibt sie mir gerne!

Die Bedrohung in DC-Horror macht auch vor unseren Helden nicht halt!
Nightwing sah auch mal besser aus… (Bild: Panini Verlag/Renes Nerd Cave)

DC-Horror – Das Fazit:

DC-Horror: Der Zombie-Virus von Tom Taylor und Trevor Hairsine bringt unsere Helden in eine brenzlige Lage. Denn der freigesetzte Virus scheint kurz davor, die Menschheit auszulöschen. Gemeinsam müssen sie sich einer Gefahr stellen, dessen Bekämpfung sich als schwieriger herausstellt, als Batman und co denken. Genau hier beginnen die Stärken der Geschichte. Denn mit solch einer Angst und Tragödie werden die Helden nur selten konfrontiert. Das alles spielt sich unter der düsteren Endzeit-Atmosphäre ab, welche die Horror-Story transportiert. Splatter trifft Gefühle, Helden arbeiten mit Schurken zusammen und die Hoffnung ist allgegenwärtig, auch in der dunkelsten Stunde.

DC-Horror ist definitiv keine perfekte Geschichte und ich habe zugegebenermaßen etwas anderes erwartet, doch Fans von Horror und düsteren Storys, sind hier definitiv an der richtigen Adresse! Wer Zombie-Unterhaltung alá The Walking Dead erwartet, ist hier jedoch falsch.

  • Erstveröffentlichung: 09.06.2020
  • Autor: Tom Taylor
  • Zeichner: Trevor Hairsine
  • Preis: 24€
  • Seiten: 228
  • Genre: Horror
  • Verlag: Panini Verlag

Neues im Nerd Cave

Ihr wollt immer up to date bleiben und keine Reviews und Artikel verpassen? Dann folgt meinem Blog auf Facebook, Instagram oder Twitter und erhaltet dort noch viel mehr Input! Ich würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Facebook
Instagram
Twitter
Pinterest