• Film & Serien Kritiken

    X-Men ’97 – Zwischen Nostalgie und Nervenkitzel – Disney+ – Kritik

    In den Neunzigern erlebten die X-Men ein regelrechtes Hoch! Während Comic Legende Chris Clearmont, zusammen mit dem damals aufstrebenden Jim Lee einen Neustart bei Marvel Comics hinlegten, erschien ab 1992 auch die Serie, welche zum absoluten Kult aufsteigen sollte – X-Men: The Animated Series. Mit X-Men ’97 wird diese nun fortgesetzt. Die Inhalte mögen neu sein, doch der Look und die Nostalgie bleiben! Warum die Disney+ Serie um Wolverine, Gambit und Co. so gelungen ist, lest ihr in der nachfolgenden Kritik. Zwischen 1992 und 1997 erschien die ursprüngliche Animationsserie, welche heute längst Kultstatus besitzt und von Fans und Kritikern verehrt wird. Mit X-Men ’97 wird die Handlung nun fortgesetzt. Nachdem…

  • Comic Kritiken,  Film & Serien Kritiken

    Dead Boy Detectives – Wer sie sind & Alles zur Netflix Serie

    Dead Boy Detectives ist eine Serien-Adaption der gleichnamigen Charaktere, von The Sandman Autor Neil Gaiman und Matt Wagner. Charles Rowland (Jayden Revri) und Edwin Paine (George Rexstrew) sind tote Jugendliche, welche ihr Dasein in der Zwischenwelt fristen und mysteriöse wie übernatürliche Fälle lösen. Die acht Folgen umfassende, erste Staffel ist seit dem 25.04. auf Netflix zu sehen. Im nachfolgenden Artikel lest ihr nicht nur mein Fazit zur Serie. Ihr erfahrt auch, wer die zwei Ermittler sind und wo deren Ursprung eigentlich liegt. Ihren ersten Auftritt feierten die beiden Ermittler, im Jahr 1991. Genauer gesagt, in The Sandman #25. Ermordet, fristeten sie teils Jahre in der Hölle (Edwin) und beschlossen, nachdem…

  • Film & Serien Kritiken

    Fallout – Wird die Serie dem Hype gerecht? -Prime Video – Kritik

    Fallout ist mit nahezu 70 Millionen Verkauften Exemplaren, eine der erfolgreichsten Videospiel-Reihen überhaupt. Mit der ersten Staffel der Prime Video Serie, erhält diese ihre lange verdiente Umsetzung, für das Heimkino. Darin begleiten wir Vault 33 Bewohnerin Lucy (Ella Purnell) auf ein gefährliches Abenteuer, an die Oberfläche. Die Folgen eines verheerenden Atomkrieges, sind auch hunderte Jahre später noch zu spüren – und zu sehen. Die Erde von einst, existiert nicht mehr. Warum die Serie eine äußerst gelungene Umsetzung der Spiele ist, worum es darüber hinaus geht und mehr, lest ihr in meiner nachfolgenden Kritik. Im Jahr 2077 detonieren in den USA zahlreiche Atombomben und verwandeln das einst so glorreiche Land, in…

  • Film & Serien Kritiken

    Shōgun – 5 Gründe für den Erfolg – Disney+

    Shōgun läuft seit Ende Februar auf Disney+ und ist eine FX Produktion, basierend auf dem 1975 veröffentlichten, gleichnamigen Roman von James Clavell. In der Erzählung nach wahren Begebenheiten geht es um Intrigen, politische Auseinandersetzungen und einen nahenden Krieg, unter den Fürsten des japanischen Reich, im Jahr 1600. Die Serie wird von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeiert. Nachfolgend lest ihr 5 Gründe, warum Shōgun ein voller Erfolg ist! Die Erasmus, ein niederländisches Handelsschiff, strandet vor der Küste Japans. John Blackthorne (Jarvis Cosmo) und seine Männer sind einer Welt ausgesetzt, die so anders ist als Europa und, für ihr Verständnis, erschreckend primitiv daherkommt. Fürst Yoshii Toranaga (Hiroyuki Sanada) bringt sich mit seiner…

  • Comic Kritiken

    Daredevil & Echo – Teuflisch gute Miniserie? – Kritik

    Daredevil & Echo: Der Teufel steckt im Detail ist eine vierteilige Miniserie, welche von Black Eyed Peas Superstar Taboo geschrieben wurde. Gezeichnet von Phil Noto, begleiten wir Matt Murdock bei seinem Kampf, gegen den blutrünstigen Demogoblin. Jener will uralte Mächte erwecken und schreckt auch vor Kindern nicht zurück. Ob das Marvel Team Up mit Maya Lopez glückt und vieles mehr, lest ihr in der nachfolgenden Kritik. Immer öfter tauchen grausam verstümmelte Leichen auf. Damit nicht genug, wirken viele Kinder regelrecht vom Teufel besessen. In Hell’s Kitchen brodelt etwas grausames. Daredevil will der Sache schleunigst auf den Grund gehen. Hilfe bekommt er dabei von Maya Lopez, welche als Echo bereits zuvor…

  • Comic Kritiken

    Batman: Der Weisse Ritter – Generation Joker – Kritik

    Generation Joker ist das nächste Kapitel aus der Welt von Batman: Der Weisse Ritter. Sean Gordon Murphy und Katana Collins liefern abermals einen Ausflug in das düstere Gotham, des DC Black Label Titels. Jack Napier ist tot. Doch das hindert ihn nicht daran, seine Kinder auf einen Roadtrip zu „entführen“. Worum es außerdem geht und ob die Auskopplung des Erfolgstitels, der so vieles anders macht, gelungen ist, lest ihr in der nachfolgenden Kritik. Der berücktigte Joker ist nur noch eine digitale Projektion seiner selbst, als künstliche Intelligenz. Genauer gesagt – Jack Napier. Das hindert ihn allerdings nicht daran, einen Roadtrip mit seinen Kindern Bryce und Jacklyn zu unternehmen. Er ahnt…