• Allgemeine Artikel

    DC Comics – Was Batman und Co. für die Popkultur bedeuten

    DC Comics gehört, neben Marvel Comics, zu den größten Comicverlagen unserer Zeit. Figuren wie Batman, Superman oder Wonder Woman gehören zu den bekanntesten Charakteren der Welt. Doch der Verlag mit Hauptsitz in Burbank, Kalifornien hat weitaus mehr zu bieten, als ein paar Comics. Neben einer über 80 jährigen Geschichte, hat der Verlag einen hohen Stellenwert für die moderne Popkultur. Mehr, als so manche*r vielleicht denken mag. Warum das so ist, mehr zur Geschichte und vieles mehr, thematisiere ich in meinem Artikel. Wissenswerte Fakten, Lesetipps und mehr – bleibt gespannt. Lesezeit: 12 Minuten Gegründet 1934, unter dem Namen National Allied Publications, durch Malcolm Wheeler-Nicholson, erschienen vorerst lediglich zwei Reihen. New Fun…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Streets of Glory – Knallharter Western von Garth Ennis

    Mit Streets of Glory liefert Kultautor Garth Ennis (The Boys, Punisher) einen knallharten Spät-Western ab, welcher im Dantes Verlag erscheint. Joe Dunn streift darin durch das Amerika des Jahres 1899 und begreift langsam, dass der Fortschritt nicht aufzuhalten ist. Ob Fans des Genres einen Blick wagen sollten, erfahrt Ihr in meiner Kritik. Lesezeit: 4 Minuten Joseph Dunn war Soldat, Gesetzeshüter, Revolverheld und Kopfgeldjäger. Am Ende eines Lebens voller Gewalt, sucht er nach Ruhe. Dabei strandet er in der kleinen Stadt Gladback in Montana. Dort trifft er nicht nur auf alte Freunde und seine verloren geglaubte, große Liebe. Auch der berüchtigte Red Crow, ein Folter und Gewalt liebender Indianer, treibt dort…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Cinema Purgatorio – Alan Moore – Fiktion oder Wirklichkeit?!

    In Cinema Purgatorio geht Autoren Mastermind Alan Moore der Frage auf den Grund, was uns Menschen immer wieder in einen dunklen Raum, mit Fremden Menschen und Geräuschen zieht. Die Rede ist natürlich vom Kino. Nachdem bereits diverse Auskopplungen aus der Reihe im Dantes Verlag erschienen sind, kommen wir nun auch in den Genuss von Moores eigenem Werk, welches er mit Zeichner Kevin O’Neill verwirklicht hat. Doch hat sich das Warten gelohnt? Worin liegt der Reiz des Kinos? Ein dunkler Raum voller Fremder, Bildern und Geräuschen, welche uns eine unvorstellbare Maschinerie in stetiger Völle vorsetzt. Ist es wirklich Unterhaltung? Oder aber eine Prüfung für Sünderinnen und Sünder, welche ihrer Läuterung begegnen?…

  • Allgemeine Artikel

    Horror Comics zu Halloween – Meine Top 5 des Schreckens

    Jeder kennt Horrorfilme, welche zu Halloween fast immer im Player oder im Stream landen. Neben Evergreens wie Friday the 13th, Halloween oder The Conjuring, gibt es noch unzählige Weitere. Doch es gibt noch so viel mehr im Genre, was es zu entdecken gilt. Ein Bereich der oftmals vergessen wird, sind Comics. In den letzten Jahren erschienen unglaublich viele, tolle Titel aus dem Genre des Schreckens. Hier erfahrt Ihr, welche fünf Horror Comics meine Liebsten sind. Darüber hinaus wissenswertes rund um das Genre sowie dessen Geschichte. Die Geschichte der Horror Comics Bevor ich Euch jetzt Titel und Empfehlungen um die Ohren haue, möchte ich zunächst ein wenig auf die Geschichte der…

  • Comic Kritiken

    Kritik – John Constantine: Hellblazer 2 – Okkulte Meerjungfrauen & Hipster

    John Constantine: Hellblazer 2 ist der abschließende Band von Simon Spurriers Run, welcher im DC Black Label erschienen ist. Dort erfindet sich der beliebteste Okkultist auf dem DC Comics Universum nicht nur neu. Er begegnet Meerjungfrauen, Hipstern und… sich selbst? Allerhand dubiose Dinge. Wie so oft im Leben des Magiers. Seit dem 29.06.2021 ist der Band im Panini Verlag erhältlich. Meine Kritik findet Ihr nachfolgend. John Constantine kämpfte in der Apokalypse, besiegte dunkle Dämonen und gar den Teufel selbst. Doch an besessenen Smartphones und Hipstern beißt er sich die Zähne aus. Bereits in Band 1 (Kritik? Hier entlang!) musste er den Tatsachen ins Gesicht blicken, dass er scheinbar in einer…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Modded: Cinema Purgatorio by Alan Moore

    Modded ist der nächste Part aus Alan Moores Cinema Purgatorio, welcher uns auf ein wildes Abenteuer zwischen Mad Max und Pokemon mitnimmt. Klingt verrückt? Ist es auch! Die junge Fringe befindet sich im „Schnapp` sie dir alle-Land“ und will eigentlich nur mit ihrem liebsten Dämon spielen. Autor Kieron Gillen hat tief in der Adventure-Game-Kiste gekramt und liefert eine witzige und spannende Story ab. Was es neben Dämonen und einer Apokalypse sonst noch zu sehen gibt, erfahrt Ihr hier. Wie eingangs erwähnt, spielt Modded im Schnapp`sie dir alle-Land. Nach einer verheerenden Apokalypse, ist der Atlantik trockengefallen und dient seitdem als Behausung von allerhand Leuten. Genauer gesagt – Dämonensammlern. Denn hier tummeln…