Comic Kritiken

  • Comic Kritiken

    Kritik – Lois Lane: Reporterin im Fadenkreuz – Greg Rucka & Mike Perkins

    Lois Lane ist die Frau von Superman. Ihres Zeichens Star-Reporterin des Daily Planet und weltbekannt. Als sie gerade dabei ist eine Verschwörung aufzudecken, welche bis ins Weiße Haus reicht, macht sie sich mächtige Feinde! „Reporterin im Fadenkreuz“ ist die von US-Lesern gefeierte, zwölfteilige Miniserie von Genre-Experte Greg Rucka und Zeichen-Star Mike Perkins. Panini Comics Deutschland hat die gesamte Reihe am 18.05.2021 in einem Komplettband veröffentlich. Meine Meinung zur Story findet Ihr in der nachfolgenden Kritik. Es wird spannend! Lois Lane ist die beste Reporterin der Welt. Dass sie sich damit allerhand Gefahren aussetzt, steht an ihrer Tagesordnung. Als sie eines Tages eine Verschwörung verfolgt, welche bis ins weiße Haus reicht,…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Undiscovered Country – Scott Snyder und die Dystopie – Cross Cult

    Undiscovered Country, von Star-Autor Scott Snyder (Batman Metal) und seinem gelungenen Kreativteam, entführt uns in ein dystopisches Amerika. Die USA wie wir sie kennen, existieren nicht mehr. Vor rund 30 Jahren hat sich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten von der Welt abgeschottet. Einen Grund gab man allerdings nicht an. Heute besteht die Welt aus zwei mächtigen Fraktionen. Doch ein verheerender Virus sorgt dafür, dass ein Großteil der Bevölkerung dem Tod ins Auge blickt. Cross Cult bringt die Reihe nun nach Deutschland. Band 1 ist seit dem 30.04.2021 erhältlich. Die einstigten Vereinigten Staaten von Amerika haben sich vor 30 Jahren vom Rest der Welt abgeschottet. Ohne Angaben von Gründen entschied sich…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Strange Adventures – Tom King + DC Black Label = Hit?

    Mit Strange Adventures liefert uns Eisner Award Gewinner Tom King einen Titel im DC Black Label, welcher Spannung und galaktische Abenteuer mit sich bringt. Das Besondere daran ist, dass mit Mitch Gerads und Evan Shaner gleich zwei Zeichner involviert sind. Die Geschichte wird nämlich auf zwei Ebenen erzählt. Was es damit auf sich hat und wieso der Titel auf Eurem Wunschzettel stehen sollte, lest Ihr in meiner Kritik. Adam Strange wurde einst auf der Erde geboren. Ausgebildet wurde der einstige Archäologe jedoch auf Rann. Der 40 Billionen km von der Erde entfernte Planet zeichnet sich durch ein hohes Maß an Fortschritt aus. Dort wuchs er zum Beschützer des Planeten heran,…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Gideon Falls 5 – Neue Welten, alte Feinde! – Splitter, Jeff Lemire

    Gideon Falls 5 – Welten des Bösen läutet einen neuen Abschnitt ein. Der erste Zyklus von Jeff Lemires Mystery/Horror-Hit ist vorrüber, die Schwarze Scheune ist zerstört. Doch die Gefahr ist noch lange nicht gebannt. Vielmehr scheint es, als hätte es alles nur noch schlimmer gemacht. Wo sind Pater Fred, Norton und die Anderen alle hin? Wieso sieht das eigentlich so idyllische Gideon Falls plötzlich so anders aus? Die von Andrea Sorrentino gezeichnete Erfolgs-Story setzt unmittelbar nach Ende des vierten Bandes an. In meiner Kritik erfahrt Ihr alles, was Ihr über die Fortsetzung der mit dem Eisner Award ausgezeichneten Serie wissen müsst. Die Schwarze Scheune ist zerstört. Doch dadurch stehen die…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Once & Future 2 – Monster Brawl bei Cross Cult!

    Once & Future gehörte vergangenes Jahr zu meinen Highlights. Der spannende Mix aus Monstern, Mythen und kreativen Ideen wusste von Anfang an zu überzeugen. Autor Kieron Gillen und sein Zeichner Dan Mora haben eine spannende Geschichte geschaffen, welche Lust auf mehr machte. Mit Band 2 bringt uns Cross Cult auch genau das – mehr! Das Alte England (so der Titel) macht genau dort weiter, wo Band eins endete. Hier erfahrt Ihr, wieso Ihr Euch die Reihe auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Bridgette McGuire und ihr Enkel Duncan jagen Monster und Dämonen. In einer Welt voller Magik und Mystik lauert so manche Gefahr. Als eine nationalistische Gruppe ein Artefakt aus…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Spider-Man: Cadaverous – Von Star Wars-Regisseur J.J. Abrams

    Spider-Man: Cadaverous ist eine Geschichte, welche Star Wars-Regisseur J.J. Abrams für Marvel, das Haus der Ideen geschrieben hat. Ideen ist hier auch das Stichwort. Denn zusammen mit seinem Co-Autor und Sohn Henry Abrams, hat er einige Ideen in die Geschichte eingebaut. Spidey bekommt es nicht nur mit einem neuen Gegner zu tun… Ob die Geschichte aus einer Alternativwelt zu überzeugen weiß, worum es genau geht und vieles mehr, lest Ihr in meiner Kritik. In einer anderen Dimension, gelöst von der aktuellen Kontinuität von Erde 616, existiert Cadaverous. Ein fieser Cyborg, der für den Tod von Peter Parkers großer Liebe verantwortlich ist – Mary Jane. Jahre später wächst der Sohn der…