Kritiken

  • Comic Kritiken

    Kritik – Spider-Man: Cadaverous – Von Star Wars-Regisseur J.J. Abrams

    Spider-Man: Cadaverous ist eine Geschichte, welche Star Wars-Regisseur J.J. Abrams für Marvel, das Haus der Ideen geschrieben hat. Ideen ist hier auch das Stichwort. Denn zusammen mit seinem Co-Autor und Sohn Henry Abrams, hat er einige Ideen in die Geschichte eingebaut. Spidey bekommt es nicht nur mit einem neuen Gegner zu tun… Ob die Geschichte aus einer Alternativwelt zu überzeugen weiß, worum es genau geht und vieles mehr, lest Ihr in meiner Kritik. In einer anderen Dimension, gelöst von der aktuellen Kontinuität von Erde 616, existiert Cadaverous. Ein fieser Cyborg, der für den Tod von Peter Parkers großer Liebe verantwortlich ist – Mary Jane. Jahre später wächst der Sohn der…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Bouncer Gesamtausgabe 4 & Cutter – Schreiber & Leser

    Mit Bouncer Gesamtausgabe 4 und Cutter liefert der Schreiber & Leser Verlag zwei überaus spannende Titel. Der Bouncer muss eine Reise auf sich nehmen, die ihn geradezu an seine Grenzen bringt. Kann er einen tragischen Verlust rächen? Ein spannender Zweiteiler, gebündelt in einem Band! Außerdem lernen wir NYPD Lieutenant Joe Krafft kennen. Dieser will den Serienmörder Cutter finden. Aber war der nicht bereits tot?! Wieso die Titel mehr als nur einen Blick wert sind, lest Ihr hier. Bouncer Gesamtausgabe 4 – (Cutter folgt danach) Der Bouncer ist gerade in einer heißen Partie Poker vertieft, als ihn eine schreckliche Nachricht erreicht – im Saloon geschah ein schrecklicher Mord! Trotz seines Vollsuffs…

  • Film & Serien Kritiken

    Kritik – Wonder Woman 1984 – Göttlicher Helden-Spaß oder Totalausfall?

    Wonder Woman 1984 ist der zweite Film von Regisseurin Patty Jenkins, in welchem wir Gal Gadot als Amazone sehen. Die Göttin ist in den Achtzigern angekommen, muss jedoch nach wie vor über den Verlust ihres Freundes Steve Trevor hinwegkommen. Mit The Mandalorian Darsteller Pedro Pascal und weiteren Stars besetzt, stehen eigentlich alle Zeichen auf Hit. Nach einer langen und durch die Auswirkungen des Corona-Virus geschuldeten Wartezeit, ist der Film seit dem 18.02.21 über Sky Cinema und Sky Ticket verfügbar. Lohnt sich der Blick? Hier erfahrt Ihr es. Diana Prince ist Wonder Woman. Die Amazone aus Themyscira kämpfte vor Jahrzehnten gegen den mächtigen Ares und gewann. Dieser Sieg forderte jedoch einige…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Joker: Killer Smile – Jeff Lemires neuer Geniestreich!

    Joker: Killer Smile ist das neueste Werk des kreativen Dreamteams, bestehend aus Star-Autor Jeff Lemire und Zeichner Andrea Sorrentino (beide u.a. Gideon Falls). Für das DC Black Label haben die Beiden sich den Joker zur Brust genommen. Hart, düster und mit einer Menge Spannung präsentiert uns das Zweiergespann einen knallharten Psychothriller, welcher für ordentlich Puls sorgt. Worum es geht, weshalb Ihr Euch den Titel nicht entgehen lassen solltet und mehr, lest Ihr in meiner Kritik. Dr. Ben Arnell hat sich ein ganz besonderes Projekt ausgesucht. Seit einer Weile arbeitet er im Arkham Asylum daran, den Joker zu heilen. Mit einer Gesprächstherapie will er in das Innerste von Batmans Erzfeind eindringen…

  • Kritiken

    Kritik – Cyberpunk 2077 – Ein fast vollkommener Genuss – Xbox Series X

    Auf Cyberpunk 2077 mussten Fans über sieben Jahre warten, ehe das Spiel Ende des vergangenen Jahres von den The Witcher Machern CD Projekt Red veröffentlicht wurde. Nach diversen Verschiebungen durften wir endlich in die Welt von Night City, der fiktiven Metropole des Spiels, eintauchen. Das Sci-Fi-Setting, die Präsenz von Keanu Reeves als einer der Hauptcharaktere und die Teaser der Story waren von Anfang an vielversprechend. Hier möchte ich Euch erläutern, wieso mich das Spiel, trotz Makel vollends begeistert hat und wie die Performance auf der Xbox Series X ausfällt. Wir schreiben das Jahr 2077. Die Welt wurde in den letzten Jahrzehnten von Konzern-Kriegen gebeutelt. Armut, Drogen und Gewalt stehen in…

  • Comic Kritiken

    Kritik – Birds of Prey: Das Kartell der Teufelsbräute – Azzarello, Black Label

    Birds of Prey: Das Kartell der Teufelsbräute ist eine eigenständige Story von Star-Autor Brian Azzarello (Batman Damned, 100 Bullets) innerhalb des DC Black Label. Die Birds bekommen es mit einer fiesen Truppe zu tun, die in Gotham City für Unheil sorgt. Was der Joker damit zu tun hat, worum es geht und wie mir der Band gefallen hat, lest Ihr hier. Harley Quinn hat sich vor einer Weile vom Joker getrennt und hat seitdem Stress mit dem Clown. So wirklich weiß sie nicht, wohin es sie treibt. Sie entschließt fortan als richtige Heldin agieren zu wollen. Klingt verrückt, aber so kennt man die quirlige Gestalt ja am besten. Womöglich ist…