Dave Made a Maze Banner
Film & Serien Reviews

Dave Made a Maze – Ein Traum aus Pappe! – Review

Mit dem Independant-Film „Dave Made a Maze“ liefert uns Regisseur Bill Watterson (Brooklyn Nine-Nine, Jersey Boys) einen herrlich verrückten und skurrilen Film, welcher auf diversen Festivals zum Hit avancierte und durch seine lockere Art einfach Spaß macht! Erfahrt hier wieso und worum es geht!

Daves Maze
Der Ort des Geschehens! (Bild: Pandastorm Pictures)

Dave Made a Maze

Dave (Nick Thune) ist ein Künstler ohne Erfolg! Aus Frust und Langeweile entschließt er sich, eine Höhle zu bauen – Komplett aus Pappe! Als seine Freundin ihn nach einigen Tagen besuchen will, weigert er sich jedoch aus seinem Werk heraus zu kommen, da es noch nicht fertig ist. Kurzerhand holt sie sich Hilfe in Form von Daves Freunden. Da er sich immer noch weigert heraus zu kommen, kommen sie eben zu ihm! So beginnt ein verrücktes Abenteuer, welches sicher niemand für möglich gehalten hätte! Die Höhle hat ein Eigenleben! Schaffen sie es Dave zu finden und aus dem Haufen Pappe zu fliehen?

Eines steht fest: Der Film ist nicht nur skurril und verrückt, sondern ist vor allem liebevoll gestaltet und komplett handgemacht! Das fällt schon im Intro auf. Mit einem Budget von gerade einmal 34.120 USD sollte hier auch wirklich niemand Computer-Effekte erwarten! Wer sich darauf einlassen kann einen Film gefertigt aus Pappe und Papier zu sehen, der wird hier bestens unterhalten!

Dave und seine Freundin
Dave und seine Freundin (Bild: Pandastorm Pictures)

Der Traum eines jeden Kindes!

Ja! Wer hat früher nicht Höhlen aus Kartons oder Wäscheleinen und Handtüchern gebaut?! Dave Made a Maze zeigt deutlich, dass der Independant-Sektor immer einen Blick wert sein kann. Denn im Mainstream findet man solche Genre-Perlen nur selten. Doch wie schon bei vielen anderen, kleinen Filmprojekten ist das äußerst schade! Egal ob es die Stop-Motion Szenen sind, die vielen Anspielungen oder aber die herrlich verrückten Ideen. Der Film besticht durch seine Einzigartigkeit!

Zu meinen persönlichen Highlights von Dave Made a Maze gehört der Splatter! Schön blutig und mit viel Gedärm? Ja, jedoch nicht so wie der geneigte Gorehound es vermuten mag! Tatsächlich ist auch der Splatter komplett aus Papier gefertigt. Das passt nicht nur wunderbar in das Gesamtbild, sondern ist auch wunderbar anders! Hinzu kommen traumhaft schöne Set-Designs wie lebendige Origami-Vögel oder riesige Götzen aus (wer hätte das gedacht?) Pappe!

Der Gegner des Films
Der Gegner! Der Minotaurus! (Bild: Pandastorm Pictures)

Dave Made a Mazeotaurus?

Bei all dem Lob für den Film, habe ich aber auch ein paar Kritikpunkte! Das die Story eher flach daherkommt ist klar und auch gar nicht der Rede wert. Allerdings gibt es diverse Punkte, welche mich dann doch gestört haben! Mit dem Minotaurus hat man einen relativ interessanten Gegenspieler geschaffen, welcher mit viel Potential daher kommt. Leider hat man es aber verpasst diesen auch gekonnt in Szene zu setzen. Der Bursche hat seine Momente, doch ich hätte mir gerne mehr davon gewünscht.

Dadurch komme ich direkt zu meinem zweiten Kritikpunkt. Unsere Helden werden auf ihrem Abenteuer von einem Kamerateam begleitet – ja, echt jetzt! Was anfangs noch ganz witzig wirkt, wird recht schnell nervig. Da hätte ich es bevorzugt weniger des Kamerateams zu sehen und ein wenig mehr vom Minotaurus!

Pandastorm made a Special Edition!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Pandastorm Pictures bedanken, für die bereitgestellte Special Edition Blu-ray des Films!

Blu-ray Special Edition
Die Special Edition im Pappschuber

Der Film befindet sich in einer Art Digipack welches in einem Pappschuber daher kommt – was könnte passender sein? Innen finden wir ein Booklet, welches uns allerhand Informationen zum Film und der Entstehung liefert und außerdem einige Bilder bereithält. Wirklich eine kleine aber feine Special Edition, welche hervorragend ins Gesamtbild passt! Gefüllt ist die Blu-ray mit allerhand Extras wie einem Blick hinter die Kulissen, einer Trailershow und vielem mehr!

Ein Blick ins Innere von Dave Made a Maze
Ein Blick ins Innere
Das Booklet von David Made a Maze
Ein Blick ins Booklet!

Das Fazit:

Dave Made a Maze bietet originelle und skurrile Unterhaltung, welche verrückt und sehr liebevoll gestaltet wurde! Erneut wird unter Beweis gestellt, dass der Film-Fan den Independant-Sektor definitiv nicht außer Acht lassen sollte, da sonst so manche Perle untergeht! Ein kurzweiliger und spaßiger Film für alle Genre-Fans und solche, die gerne neue Ideen sehen wollen und nicht immer tief gehende Handlungen brauchen – Geheimtipp!

  • Veröffentlicht: 31.05.2019
  • Regie: Bill Watterson
  • Darsteller: Nick Thune, Meera Rohit Kumbhani, Adam Busch u.a.
  • Laufzeit: 81 Min
  • Freigabe: Ab 16 Jahren
  • Label: Pandastorm Pictures
  • Erhältlich als: DVD, Blu-ray, VoD

Ihr wollt immer up to date bleiben und keine Reviews und Artikel verpassen? Dann folgt meinem Blog auf Facebook, Instagram oder Twitter und erhaltet dort noch viel mehr Input! Ich würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Facebook
Instagram
Twitter
Pinterest