Allgemeine Artikel

Corona Virus – Folgen für die Pop Kultur

Das Virus COVID-19, umgangssprachlich Corona genannt, hält die Welt seit Wochen in Atem. Mittlerweile gibt es nicht nur tausende Infizierte, sondern auch hunderte Tote. Das die Welt mitten in einer nie dagewesenen Pandemie steckt, ist kein Geheimnis mehr. Hier möchte ich aber gar nicht auf die Krankheit selbst eingehen, sondern auf Ihre Folgen für die Pop Kultur. Kinos haben geschlossen, Filme werden auf unbestimmte Zeit verschoben und Veranstaltungen abgesagt. Was der Sicherheit dient, könnte unsere Hobbys jedoch langfristig verändern…

Anfang des Jahres habe ich mir angeschaut, welche Kinofilme und Blockbuster dieses Jahr erscheinen. Der Nerd in mir hat sich natürlich auf die ganzen Comic-Verfilmungen wie Black Widow (mit Scarlett Johansson) oder Wonder Woman 84 gefreut. Nun, zu letzterem gibt es noch keine Infos. Doch wann wir die schwarze Witwe zu Gesicht bekommen, ist erst einmal unklar. Genau wie bei allen anderen Filmen, welche in den nächsten Wochen erscheinen sollten. James Bond – Keine Zeit zu sterben wird voraussichtlich im November erscheinen statt im April. Fast and Furios 9 wurde auf unbestimmte Zeit verschoben und was mich besonders traurig macht – Auch The New Mutants steht wieder auf der Kippe (es wird jedoch spekuliert, dass er direkt auf Disney + erscheinen soll)!

Das Corona Virus verhindert Ticket-Verkäufe im Kino
Tickets werden aktuell keine in den Kinos dieser Welt verkauft… (Bild: Renes Nerd Cave)

Das Corona-Ausmaß ist gewaltig!

Wir befinden uns in Kalenderwoche 13 im Jahr 2020. Ein Jahr, welches vor tollen Kinofilmen nur so strotzen sollte. Fakt ist, diese Woche startet nicht ein einziger Film in den deutschen Kinos. Warum? Die Kinos haben zu – mit gutem Grund. Nachdem erst Sitze geblockt wurden um Kontakt mit Fremden einzugrenzen, entschied man sich kurz darauf, ganz dicht zu machen. Wo kein Besucher, da kein Film. Mittlerweile haben nur noch notwendige Geschäfte wie Supermärkte, Apotheken oder Arztpraxen auf sowie Dienstleister. In meinen Augen genau richtig, da so die Ausbreitung des Corona Virus im Idealfall eingedämmt werden kann. Die Studios stehen nun vor gewaltigen Problemen!

Zum Einen sind die Millionen Dollar teuren Produktionen auf Eis gelegt. Zwar werden sie später erscheinen, doch werden sie sehr sicher mit der Konkurrenz kollidieren. Da allerdings auch Filmdrehs kommender Filme betroffen sind, könnte man die Auswirkungen in der Filmlandschaft auch noch in den kommenden Jahren spüren. Bestes Beispiel sind für mich The Batman mit Robert Pattinson und Jurassic World: Dominion, welche mitten im Dreh gestoppt werden mussten. Beide sollten im Sommer 2021 erscheinen. Ich befürchte, dass sie frühestens im Winter, wenn nicht sogar erst in 2022 das Licht der Welt erblicken können. Gleiches gilt im Übrigen natürlich auch für Serien. Nächstes Jahr werden wir aller Voraussicht nach weniger exklusive, neue Inhalte der Streaming Dienste wie Netflix, Prime und Konsorten sehen…

Der Dreh von Jurassic World: Dominion ist durch Corona erstmal auf Eis gelegt.
Kürzlich startete der Dreh zu Jurassic World: Dominion – nun liegt der Film vorerst auf Eis! Wann es weitergeht? Fraglich… (Bild: Universal Pictures)

Welches Ausmaß das alles in kurzer Zeit angenommen hat, sehen wir vor allem auch, wenn wir einmal auf die Börse schauen. Die Disney Aktie ist in kurzer Zeit auf den tiefsten Stand seit 2014 gesunken (Quelle: Der Aktionär)! Da kommt Disney + wie gerufen. So will die Heimat von Marvel, Star Wars und Co sich mit aller Macht gegen die Krise stämmen. Ob das klappt, sehen wir ab dem 24.3. – wenn der Dienst hierzulande startet und Serien wie The Mandalorian mit sich bringt.

Kino für zu Hause? Die Studios machen es möglich

Wenn die Zuschauer nicht ins Kino können, bringen wir das Kino eben zu den Zuschauern. So oder so ähnlich wird es in nächster Zeit wahrscheinlich aussehen. Universal Pictures und Warner Bros. werden die kommenden Blockbuster zum Streaming freigeben. So soll man für 19,99$ den Film kaufen können. Der Haken hinter dem eigentlich löblichen Vorhaben? Es wird spekuliert, ob der Betrag tatsächlich zum Kauf gehört oder nur zum ausleihen. So oder so – Der Film wird dadurch teurer als der Kauf der Blu-ray (im Schnitt)! Ja sogar teurer, als ein Kinobesuch, wenn man alleine geht oder auf Kinotage etc wartet. Auch kann das bedeuten, dass man dieses Modell auch über Corona hinaus weiterführt, was viele (vor allem kleine) Kinos endgültig in den Ruin treiben könnte… In Deutschland wurde dieses Geschäftsmodell nun auch gestartet. So kann man sich Der Unsichtbare für schlappe 17,99€ für 30 Tage leihen – teuer? Sehe ich genauso (Quelle: Blairwitch)

Leere Kinosäle - der neue Standard
Leere Kinosäle sind momentan ein trauriger Standard! (Bild: Renes Nerd Cave)

Konzerte, Conventions und mehr? Leider nein!

Egal ob es das Konzert der Lieblingsband, der Besuch einer Convention oder eine ähnliche Veranstaltung sein sollte. Auf all das müssen wir dieses Jahr verzichten. Zumindest, so sagt man, bis zum Herbst hin. Wie es danach aussieht, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Auch hier steht die Pop Kultur vor großen Problemen. Das wir als Konsument darauf verzichten müssen ist schade, aber gar nicht das größte Übel. Welt-Tournen müssen abgesagt und verschoben werden, Veranstaltungen komplett abgesagt werden. Die dabei entstehenden Kosten werden sich am Ende auf mehrere Milliarden berufen. Bereits entstandene Kosten können gar nicht oder nur schwer gedeckt werden. Freie und unabhängige Künstler stehen auf einmal ohne Arbeit da. Gleiches gilt selbstredend auch für tausende, weitere Menschen.

Kleine Unternehmen wie Comic-Shops und dergleichen können solche Verluste so gut wie gar nicht kompensieren. Nicht jeder kann einen Online-Shop einrichten, zumal viele Bürger in dieser Zeit auch keine Mittel haben, um Ihre Hobbys zu finanzieren – Kurzarbeit wird der neue Standard für eine gewisse Zeit.

Arbeit und Corona? Keine gute Kombination! Immer mehr Leute sind arbeitslos...
Wie diesem Kerl wird es vielen gehen – keine Aufträge, keine Arbeit! Traurige Realität! Der Staat will aber Abhilfe leisten… (Bild: Renes Nerd Cave)

Jüngst wurde die CCXP Cologne abgesagt. Ein Event, auf welches ich mich unglaublich gefreut habe. Doch nach der Enttäuschung folgt auch schnell Vernunft. Solche Entscheidungen sind in der aktuellen Notlage durch das Corona Virus nicht nur legitim, sondern auch dringend erforderlich. Wer zu Hause bleibt schützt nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mitmenschen! Zwar werden die meisten Events irgendwann nachgeholt, doch gerade Conventions und ähnliche Veranstaltungen werden in den nächsten Monaten oder vielleicht sogar Jahren erstmal kleiner ausfallen müssen. Am Ende müssen viele Geschäfte wieder bei null anfangen um die Verluste zu kompensieren. Traurige Realität!

Corona – Was lernen wir daraus?

Viele von uns haben am Anfang noch Witze über die Corona Viren gemacht und ich würde lügen, wenn ich das Gegenteil behaupten würde. Wir haben es zum Teil einfach nicht ernst genommen, es unterschätzt. Nun sind wir mittendrin statt nur dabei. Ein Zustand, bei welchem wir alle zusammenarbeiten müssen. Nur rausgehen, wenn wir zur Arbeit gehen müssen oder Lebensmittel benötigen. Spaß kann man trotz allem auch zu Hause haben.

Wir Nerds können das doch wie keine anderen, habe ich recht?

Die Positiven Aspekte sind, wir kommen vielleicht endlich dazu den Stapel der Schande zu verkleinern, Filme zu sehen, die seit Monaten im Regal verstauben oder Spiele zu spielen, für die sonst einfach die Zeit fehlt. Das höchste Gebot dieser Tage ist gesund zu bleiben. Mit ein wenig Ironie stelle ich fest – so viel anders ist mein Leben jetzt nicht. Aber ich weiß es definitiv mehr zu schätzen. Denn aktuell ist es keine Selbstverständlichkeit seine Familie und Freunde sehen zu können. Eine Tatsache die man oftmals erst dann realisiert, wenn das Problem bereits an die Türe klopft.

Abschließend möchte ich nur sagen, dass die kommenden Monate für unsere Hobbys auch keine leichten werden. Weniger im Konsum, als in der allgemeinen Lage. Die Wirtschaft wird deutliche Verluste einfahren. Filme auf die wir uns freuen werden deutlich später erscheinen und viele Events werden nicht mehr stattfinden. Doch wenn man dadurch am Ende die Kurve der Infektionen verringern kann, ist das viel mehr Wert, als ein kurzer Zeitvertreib!

Auf unsere Gesundheit!

Was gibt es neues?

Ihr wollt immer up to date bleiben und keine Reviews und Artikel verpassen? Dann folgt meinem Blog auf Facebook, Instagram oder Twitter und erhaltet dort noch viel mehr Input! Ich würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Facebook
Instagram
Twitter
Pinterest